Von Hand zu Hand

2018 – 2020 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation DGFG

Neben den Angehörigen und den Spendern selbst, steht hinter jedem transplantierten Gewebe eine Reihe von Menschen, die solch eine Spende möglich machen. Von der Entnahme über den Transport, die Bearbeitung, die Dokumentation bis zum Einsetzen des Gewebes darf dabei nicht viel Zeit vergehen. Die Arbeit „Von Hand zu Hand“ dreht sich deshalb um die Personen, die hinter den Kulissen der Gewebespende arbeiten und macht deutlich, welche Aufgaben ihnen dabei zukommen. Mich faszinierte, wie die Zusammenarbeit der verschiedenen Standorte auf der Reise eines Gewebes funktioniert und von wessen Hand das Gewebe in die Nächste gereicht wird, bis es schließlich seinen neuen Platz bei einem Patienten oder einer Patientin findet.

Projektseite der DGFG